„Vollkommene Harmonie durch wortlose Verständigung,

sozusagen ein "Zusammen-Atmen",
war zu spüren und die Musik klang wie aus einem Wesen.“

                                                     Ulrike Dehning, Organistin